Frühlings-Trend Kimono richtig kombinieren

Das "Anziehding", so in etwa kann das Wort Kimono übersetzt werden, steht für ein traditionelles Gewand aus dem asiatischen Raum. Längst hat es sich zum unverzichtbaren und wundervoll variablen Kleidungsstück in der aktuellen Mode entwickelt.

iStock_000047014554_Small

Weit, leger und vor allen Dingen offen - so kommt der Trendsetter daher. Die unterschiedlichen Längen erlauben kreative Kombinationen, allerdings sind hier einige Tücken zu beachten.

Der Kimono - auf jeden Fall alltagstauglich

Mit dem Original, das streng geschnitten, züchtig gebunden und fast bodenlang getragen wird, haben die aktuellen Kimonos nicht mehr viel gemein. Allerdings sind weite Ärmel, die an den tiefen Schultern ansetzen und wahlweise bis zum Handgelenk oder Ellenbogen reichen können, ein ebenso typisches Merkmal wie die grundsätzlich gerade Schnittform.

"Was alle Modelle gemeinsam haben: Verschlüsse haben sie nicht."

Die Länge variiert von der Hüfte bis zum Boden - die aktuelle Mode ist in dieser Frage äußerst flexibel. Was aber alle Modelle gemeinsam haben: Verschlüsse werden Sie nicht finden. Diese Kleidungsstücke werden grundsätzlich offen getragen und stellen eine wunderbare Mischung aus Cardigan, Bluse und dem ursprünglichen asiatischen Vorbild dar.

Auffällig oder eher dezent - Sie haben die Wahl

In Anlehnung an das Original finden Sie derzeit viele Kimonos mit auffälligen Blumenmustern, vor allem Kirschzweige gehören zu den traditionellen Designs. Aber auch der Ethno-Look hat sich der Kimonos bemächtigt, kombiniert mit Fransen ergeben sich so echte modische Highlights. Alternativ wählen Sie eine eher dezente Ausführung in leichtem Strick oder auch aus Spitze, die Auswahl ist in dieser Saison einfach umwerfend.

Kimono

"Bevorzugen Sie in jedem Fall eng anliegende Kleidung."

Apropos Sommer: Die luftig leichten Kimonos lassen sich wunderbar zu sommerlichen Outfits kombinieren, allerdings ist etwas Fingerspitzengefühl gefragt. Mit den falschen Zutaten laufen Sie Gefahr, aus einem variablen modischen Begleiter ein sackähnliches Gebilde zu fabrizieren.

Den Gesamteindruck im Blick - den Kimono richtig kombinieren

Schon der weite Schnitt eines Kimonos lässt ihn den Körper locker umspielen - und damit eventuell etwas auftragen. Es liegt also am Rest des Outfits, welche Wirkung Sie erzielen: Bevorzugen Sie in jedem Fall eng anliegende Kleidung. Für heiße Tage empfehlen sich knappe Tops und Shorts, die mit luftigen Kimonos so richtig zur Geltung kommen.

"Wählen Sie Skinny-Jeans, enge Röcke oder Kleider."

Die Länge sollte sich an den kurzen Hosen oder Röcken orientieren, darf aber auch darüber hinaus reichen - probieren Sie die beste Variante ganz einfach aus. Benötigen Sie ein Outfit für kühleres Wetter oder den Sommerabend, wählen sie Skinny-Jeans, enge Röcke oder Kleider. Greifen Sie nämlich auf weite Kleidungsstücke zurück, wird das gesamte Outfit aufgeplustert und kann sehr schnell unvorteilhaft wirken.

Er steht im Mittelpunkt - nutzen Sie das für sich aus

Es kann nur einen geben, der die Blicke auf sich zieht, und das ist an dieser Stelle eindeutig der Kimono. Ordnen Sie den Rest Ihres Outfits etwas unter, damit erreichen Sie die beste Wirkung: Ein enges schwarzes Kleid kombiniert mit auffälligen Kimonos und hohen Schuhen kaschiert wunderbar ein kleines Pölsterchen hier und da.

Kimono

"Lassen Sie dem Kimono den Vortritt, er wird Ihnen einen perfekten Auftritt garantieren."

Für schlanke Damen darf es auch ein bauchfreies Top sein, das zur Shorts getragen und mit einem solchen Blickfang locker umspielt wird. Bei den Mustern ist etwas Zurückhaltung von Vorteil, sonst wirkt der Look schnell überladen - lassen Sie ihm einfach den Vortritt, er wird Ihnen einen perfekten Auftritt garantieren.

Haben Sie ihn schon für sich entdeckt?

Kimonos sind schon eine ganze Weile aktuell, auch wenn sie als solche nicht gleich erkannt werden: Die Ausführungen in weichem Strick gehören zu den komfortablen Kleidungsstücken, die wunderbar als Überwurf getragen werden können. Im Sommer hat er in glatten Stoffen, Spitze oder sehr leichtem Strickgewebe natürlich Hochkonjunktur und erweist sich als absolut praktisch und schick.

Selbst das einfachste Outfit kann so zu einem auffälligen und eindrucksvollen Look kombiniert werden, das sich sowohl für den Bummel durch die Stadt als auch für die Gartenparty am Abend eignet.

Wunderschöne Kimonos entdecken Sie regelmäßig in der Zalando Lounge! Melden Sie sich schnell und kostenlos an uns sichern Sie sich Stücke, die bis zu 75 %* reduziert sind!