Sommertrend Palazzohosen richtig kombinieren

Die Palazzohose ist ein sehr femininer Hosentyp. Auf den Hüften sitzt sie schmal, am Oberschenkel locker. Ab dem Knie wird die Hose weit, richtig weit! Dadurch entsteht ein schwingender Effekt, zudem ist die sommerliche Hose aus fließenden, leichten Stoffen gearbeitet.

Palazzohosen

Ob lang bis über den Knöchel, 7/8- oder 3/4-Längen: Tragen kann dieses Modell fast jede Frau. Mit dem richtigen Styling sehen Sie in Palazzohosen top aus!

Die Verwandtschaft zwischen Palazzo- und Marlenehosen

Die Marlenehose, benannt nach der unvergesslichen Marlene Dietrich, ist ein absoluter Klassiker unter den Hosen. Sie zeichnet sich durch einen figurbetonten Schnitt im Taillen- und Hüftbereich aus, dazu kommen weite Hosenbeine. Marlenehosen wirken immer elegant. Besonders schön sind Kombinationen im maritimen Stil: Weiße Marlene Hose, weißes Shirt, dunkelblauer, kurzer Blazer, Accessoires in Gold - besser geht's nicht!

Palazzohosen

Auch die Edelvariante in Schwarz mit Eyecatcher-Akzenten kommt gut an. Marlenehose und Top in Schwarz, darüber ein Bolerojäckchen oder ein Pashmina-Schal in leuchtendem rot oder sonnigem Orange, damit stellen Sie so manches Cocktailkleid in den Schatten.

FÜR KLEINE UND ZIERLICHE FRAUENSIND HOHE SCHUHE EIN MUSS!

Für die Palazzohose ist die Marlenehose modisches Vorbild und Wegbereiter. Bei der Palazzohose finden Sie typische Marlene-Details, der Unterschied liegt in den noch weiteren Hosenbeinen. Die Hose erhält dadurch eine sehr verspielte Optik, wie gemacht für sommerliche Outfits voller Lebenslust und Leichtigkeit.

Haben Sie diesen Hosentyp bisher nur in den Schaufenstern, Modezeitschriften und Online Shops bewundert, waren sich aber nicht sicher, ob Ihnen der weite Schnitt steht? Mit einigen Stylingtipps gelingt Ihnen ein stilsicheres Outfit, damit Sie sich in Ihrer Palazzohose wohlfühlen!

Die Zauberformel lautet: Achten Sie auf die Proportionen!

Der Blick fällt bei dem extravaganten Schnitt automatisch auf die Hosenbeine. Deshalb ist es wichtig einen Ausgleich schaffen, um richtige Proportionen und eine ansprechende Silhouette zu erzielen. Dazu gehört in erster Linie die Abstimmung auf Ihre Körpergröße.

Palazzohosen

Für kleine Frauen sind Schuhe mit hohen Absätzen ein Muss, damit Ihr Outfit perfekt zur Geltung kommt. Andernfalls entsteht auch bei sehr schlanken Frauen rasch ein unausgewogenes, "kugeliges" Erscheinungsbild. Tragen Sie Schuhe mit Plateau und Blockabsatz, Hauptsache, Sie mogeln einige Zentimeter an Körpergröße dazu.

SIE MÜSSEN KEINE WESPENTAILLE HABEN!

Sehr große und schlanke Frauen können auf die zusätzlichen Zentimeter verzichten. Wer mag, darf natürlich die geliebten High Heels auch zur Palazzohose tragen. Für alle anderen Körpergrößen und Figurtypen gilt: Im Zweifelsfall lieber hohe Schuhe, aber denken Sie - speziell im Sommer - auch an den Tragekomfort.

Ebenfalls wichtig ist die Wahl des passenden Oberteils. Wie schon erwähnt, sitzt dieses Kleidungsstück im Taillen- und Hüftbereich körperbetont. Diese Zone sollten Sie also auch zeigen. Keine Angst, Sie müssen keine Wespentaille haben, kleine Tricks sind durchaus erlaubt. Entscheidend ist nur, dass die Körpermitte nicht unter weiten Oberteilen verschwindet.

Das Oberteil - perfekte Stylings für die weite Hose

Die angesagten Sommerhosen gibt es in Unifarben oder mit raffinierten Prints. Das Oberteil sollte dazu jeweils einen angenehmen Kontrast bilden. Gemusterte Oberteile nur zu einfarbigen Hosen und umgekehrt - so sind Sie auf der sicheren Seite.

Palazzohosen

Zeigen Sie Figur! Das Shirt darf eng sitzen. Wer kleine Problemzonen verstecken möchte, trägt eine leicht taillierte Jacke darüber oder wählt das Oberteil locker und bis knapp zur Hüfte reichend. Taillenbetonung ist trotzdem wichtig, damit der Ausgleich zu den weiten Hosenbeinen stimmt, also einfach einen Gürtel oder ein schmales Tuch locker um die Taille schlingen.

Finden Sie unterschiedliche Hosenmodelle täglich in der Zalando Lounge und sparen Sie bis zu 75 %*!