Jeans waschen

💖 Jeans richtig waschen: So einfach geht's! 💖

Jeans sind der Alltime-Favorite aller Modeliebhaber. Denim kann klassisch kombiniert werden oder in modischen Formen und Waschungen stylische Akzente setzen. Und jeder hat mehr als nur eine: Black Denim für das rockige Outfit, Blue Jeans für den Alltag, Destroyed Jeans für das Party Outfit – und noch viele Varianten mehr sind in den Schränken der Fashion Lovers zu finden. Heiß geliebt, soll die Jeans möglichst lange schön bleiben. Das kann auch gelingen, wenn Sie einige Tipps und Tricks befolgen.

Jeans waschen

Hochwertige Jeans der Marken Levi's®, Diesel, G-Star und Replay erhalten Sie in der Zalando Lounge um bis zu 75 %* reduziert!

Jeans waschen: der richtige Zeitpunkt

Denim ist robust und hält einiges aus. Doch früher oder später ist der Zeitpunkt gekommen: Jeans waschen ist angesagt. Wann genau sollte das aber tatsächlich gemacht werden? Nach jedem Tragen oder so wie Chip Bergh, der CEO der Jeans-Kultmarke Levi‘s es hält – nämlich niemals?

Fest steht: Nach jedem Tragen ist eine Wäsche in aller Regel nicht notwendig. Es genügt, wenn Sie sie auslüften und eventuelle Flecken mit einer weichen Bürste oder einem Tuch entfernen.

Je seltener die Jeans gewaschen wird, desto länger hält sie. Waschen oder gar das Trocknen in der Maschine strapaziert die Fasern. Der Stoff wird so mit der Zeit immer dünner, im schlimmsten Fall reißt er.

Jeans richtig waschen

  1. Nach fünf- bis sechsmal Tragen kann eine Wäsche fällig sein.
  2. Waschen Sie bei maximal 30 Grad mit einem Feinwaschmittel im Schonwaschgang.
  3. Waschen Sie ähnliche Jeans-Töne zusammen.
  4. Drehen Sie die Hose auf links und verzichten Sie auf Weichspüler, um die Farben und den Elasthan-Anteil zu schonen.
  5. Trocknen Sie Jeans möglichst liegend, um die Fasern zu schonen. Meiden Sie den Trockner und die Sonne.

Alternative zum Waschen: Einfrieren, um Bakterien abzutöten.

Jeans reinigen: Hilfreiche Tipps und Tricks

Gegen so manchen Mief im Jeansstoff hilft kein Auslüften mehr. Nach fünf- bis sechsmal Tragen kann eine Wäsche fällig sein. Hier sollten Sie möglichst schonend vorgehen: Maximal 30 Grad und ein Feinwaschmittel sind angesagt.

Schwarze Jeans mögen spezielle Schwarzwaschmittel, die die Farbe lange frisch halten.

Jeans waschen

Waschen Sie ähnliche Töne zudem möglichst zusammen: Blau zu Blau, Schwarz zu Schwarz – und vermeiden Sie es, weiße Jeans mit dunkler oder bunter Wäsche zu mischen.

Lesetipp:

Jeansgrößen messen? So geht's richtig!

Drehen Sie die Hose auf links, um die Farben zusätzlich zu schonen. Denim verträgt grundsätzlich keine zu hohen Temperaturen. Werden Jeans zu heiß gewaschen, verblassen die Farben schneller, zudem kann der Elasthan-Anteil in Stretch- und Skinnyjeans porös werden. Aus diesem Grund sollten Jeans auch nicht in den Trockner.

Übrigens: beschichtete Jeans sollten Sie nur kalt waschen, da sich die Beschichtung schon bei vergleichsweise niedrigen Temperaturen auflösen kann. Verzichten Sie außerdem grundsätzlich auf Weichspüler.

Die womöglich angenehmere Haptik und der frische Duft haben nämlich unangenehme Nebenwirkungen. Vor allem Black Denim und farbige Jeans verblassen schneller, die softe Chemie kann zudem die empfindlichen Stretch-Fasern angreifen. Das Ergebnis: Die Jeans leiert mit der Zeit aus.

Die Zalando Lounge bietet Ihnen im Outlet Jeans, Bekleidung, Schuhe und Accessoires zu stark reduzierten Preisen! Reinschauen lohnt sich.

Nach dem Waschen folgt das Trocknen: alle Tipps und Tricks

Der Trockner ist tabu: Die Hitze zerstört die Fasern und die Farben. Vorsicht geboten ist auch beim Trocknen in der Sonne.

Direkte Sonneneinstrahlung kann einen ähnlichen Schaden anrichten wie der Wäschetrockner.

Jeans waschen

Idealerweise nutzen Sie zum Trocknen der Jeans die volle Breite Ihres Wäscheständers, damit keine unliebsamen Abdrücke auf den Hosenbeinen entstehen und breiten die Hose während des Trocknens möglichst weit aus.

Alternativen zum Waschen: Freeze it!

Die perfekte Jeans soll so bleiben, wie sie ist. Und vor allem die falsche Wäsche kann das gefährden. Wenn Sie vermeiden möchten, dass die Jeans ausleiert und ihre Farbe verliert, verzichten Sie auf die Wäsche. Mief mag jedoch niemand. Die Lösung: Kälte statt Hitze. Legen Sie Ihre Jeans über Nacht einfach ins Gefrierfach. Am nächsten Morgen riecht sie wie neu.

Die Kälte tötet Keime und Bakterien zuverlässig ab, ohne die Fasern zu beeinträchtigen. Manchmal hilft es auch, statt die Jeans zu waschen, sie einfach zum Lüften ins Freie zu hängen.

Tipp: Besprühen Sie sie vorher mit Salzwasser, um Keimen den Garaus zu machen. Wer im Besitz eines Trockners ist, kann sich dessen Lüftungsfunktion zunutze machen: Legen Sie die Jeans mit einem speziellen Trocknertuch in den Wäschetrockner und schalten Sie ihn für rund 20 Minuten auf „Lüften“. Die Jeans wird ohne Hitze erfrischt und duftet danach wie frisch gewaschen.

Entdecken Sie Ihre liebsten Jeans zu stark reduzierten Preisen in der Zalando Lounge und sparen Sie als Mitglied täglich bis zu 75 %*!

Unsere Top Premium Marken im Jeans Outlet

Noch mehr Jeans im Outlet entdecken

Beliebte Kategorien